Vereinsring Dunningen/Lackendorf übergibt 7.800 Euro Spenden aus dem Sponsorenlauf

Der Startschuss für das diesjährige Dunninger Dorffest fiel sportlich aus. Um Jung und Alt zum Stadtfest zu locken, riefen die Organisatoren vom Vereinsring im Juni zu einem Sponsorenlauf für den guten Zweck auf. Bei den Vorbereitungen war man sich schnell einig, dass ein soziales Projekt aus der Region unterstützt werden solle. Die Entscheidung fiel für die stiftung st. franziskus heiligenbronn, die ebenfalls im Juni den Auftakt für ihre neue Spendenaktion machte. Unter dem Motto „Wir machen Schule. Machen Sie mit“ baut die Stiftung eine neue Sonderberufsschule für sinnesbehinderte Jugendliche.
Rund 200 Läuferinnen und Läufer folgten dem Aufruf des Vereinsrings und drehten bei heißen Temperaturen ihre Runden durch die Ortsmitte. Im Vorfeld hatten sie die Aufgabe, Sponsoren zu gewinnen, welche jede gelaufene Runde mit mindestens einem Euro unterstützen.

Mit ausreichend Verpflegung und vor allem Wasser legten die Läufer und Walker innerhalb von zwei Stunden insgesamt 3.418 Runden zurück – das sind 1.709. Kilometer. Ausgezeichnet wurden der jüngste sowie der älteste Teilnehmer, die String Club Players der Musikschule Dunningen als größte Gruppe mit 42 Startern und Thorsten Benz als Teilnehmer mit den meisten Runden, nämlich 50.

Mit großer Freude gaben nun die Mitglieder des Vereinsrings Dunningen/Lackendorf das Ergebnis des Sponsorenlaufs bekannt. Zu Unterstützung der Spendenaktion „Wir machen Schule. Machen Sie mit“ kamen 7.800 Euro zur Unterstützung des Neubaus der Sonderberufsschule zusammen. In Heiligenbronn übergaben die Vorstandsmitglieder den Spendenscheck an den Stiftungs-Vorstand Michael Wollek. Dieser dankte den Organisatoren für ihr Engagement zugunsten des guten Zwecks. Sie unterstützen damit nicht nur die spezielle Ausbildung von Jugendlichen mit einer Behinderung, sondern helfen ihnen auch, eine Zukunft auf eigenen Beinen aufzubauen. Denn die Absolventen der Sonderberufsschule werden in Betriebe in der Region als Fachkräfte vermittelt.

Vorstand Michael Wollek sprach gleichzeitig die Einladung an die Mitglieder des Vereinsrings für einen Besuch in der Stiftung aus, um sowohl den Baufortschritt als auch die Arbeit der stiftung st. franziskus heiligenbronn kennenzulernen.
Die größte teilnehmende Läufergruppe, die String Club Players der Musikschule, Dunningen, hatten als Dankeschön der Stiftung schon bei der Siegerehrung eine Einladung zu einer Führung durch Heiligenbronn erhalten. Diese Führung durch das Stiftungs- und Klostergelände fand nun noch rechtzeitig vor Wintereinbruch statt. Sie lernten die verschiedenen Orte zur Förderung von sinnesbehinderten Menschen kennen wie die Schulen. Die Bürstenmacherwerkstatt durfte dabei auch ausgiebig besichtigt werden. Aber auch die Baustelle für die neue Berufsschule, der das Spendenprojekt gewidmet ist, wurde besichtigt. Ein Gang an die Quelle in der Kirche mitsamt Kostprobe durfte nicht fehlen.

Für die jüngeren Teilnehmer gab es zwischendurch immer wieder spannende Rätselaufgaben, so dass die Führung sehr kurzweilig war. Mit Kaffee und selbst gebackenem Kuchen aus der Stiftungs-Bäckerei stärkten sich die Teilnehmer der Führung zum Abschluss.

2016-03-22T22:43:25+00:00